1996
1996

1996

Michael Bully Herbig gründet die herbX medienproduktion gmbh zur Entwicklung und Produktion von Unterhaltungsprogrammen.

1997
1997

1997

Die erste von sechs Staffeln (jeweils 15 Folgen) der TV-Comedyshow „bullyparade“ geht am 24. Mai bei ProSieben auf Sendung. Der Comedy-Kurzfilm „Easy Bully“ wird für die Goldene Rose von Montreux nominiert. Die Radio-Show „Bullys Late Light Show“ geht über das Radio Energy Network bundesweit on air.

1998
1998

1998

Startschuss für die herbX tonstudios. Das Studio etabliert sich schnell als Anlaufstelle für Radio-Werbung und Hörfunkproduktionen. Die „bullyparade“ erhält ihre erste Nominierung für die Goldene Rose von Montreux. Zeitgleich geht die 2. Staffel der „bullyparade“ in die nächste Runde.

1999
1999

1999

Im Januar ruft Michael Bully Herbig die Filmproduktionsgesellschaft herbX film gmbh ins Leben, die mit „Der Schuh des Manitu“ ihr erstes Kinoprojekt in Angriff nimmt. Mit dem Cutter Alexander Dittner folgt im selben Jahr die Gründung der Postproduktionsfirma Xframe gmbh. In den AVID-Schneideräumen bekommen nicht nur herbX-Produktionen ihren letzten Schliff. Während die 2. Staffel der „bullyparade“ erneut für die Goldene Rose von Montreux nominiert wird, geht die 3. Staffel auf Sendung. Für die Hofman&Voges Produktion „Erkan & Stefan“ übernehmen die herbX tonstudios erstmals das Sounddesign und die Tonbearbeitung für einen Kinofilm. Weitere Produktionen folgen. In den kommenden Jahren werden hier sämtliche Projekte der herbX medienproduktion und der herbX film vertont und bearbeitet. Hinzu kommen weiterhin externe Produktionen, wie u.a die Kinofilme „Soloalbum“, „Die Wolke“, „Es ist ein Elch entsprungen“, „Stellungswechsel“ oder auch „Die wilden Kerle 1-5“.

2000
2000

2000

Im April beginnen die Dreharbeiten zu dem Kinofilm „Der Schuh des Manitu“. Gleichzeitig wird Bullys erste Regiearbeit „Erkan und Stefan“ mit über 1,2 Millionen Kinobesuchern zum Kinohit. Die 4. Staffel der „bullyparade“ wird ausgestrahlt und zum ersten Mal für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

2001
2001

2001

Auch in diesem Jahr wird die „bullyparade“ für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Die 5. Staffel läuft ebenso mit großem Erfolg auf ProSieben. Am 19. Juli startet „Der Schuh des Manitu“ sensationell in den deutschen Kinos. Bereits am ersten Tag bricht die Komödie mit über 250.000 Kinobesuchern Rekorde. Nach dem ersten Wochenende sind es schon über 2,5 Millionen. Insgesamt sehen sich über 11,7 Millionen Besucher die Westernkomödie im Kino an. Der Blockbuster mausert sich zum erfolgreichsten deutschen Kinofilm aller Zeiten. In Österreich schlägt der Film sogar „Titanic“, den bis dato erfolgreichsten Kinofilm der Welt.

2002
2002

2002

Die „bullyparade“ erhält ihre 3. Nominierung für die Goldene Rose von Montreux und geht mit der 6. Staffel in die letzte Runde. Bully lässt die Zuschauer der Comedyshow in einer 13-wöchigen Wahl das Thema seines nächsten Kinofilms entscheiden. Das Publikum wünscht sich „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“. „Der Schuh des Manitu“ wird mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter auch dreimal mit dem Deutschen Filmpreis. Aufgrund der großen Nachfrage, gibt es im Kino eine Wiederaufführung mit einem extra hierfür gedrehten Prolog. Die Fans freuen sich über „Der Schuh des Manitu – Extra Large“.

2003
2003

2003

Im April beginnen die Dreharbeiten zu dem Kinofilm „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“. Die Comedy-Show „Bully & Rick“ wird für ProSieben entwickelt.

2004
2004

2004

Im Frühjahr beginnen die Dreharbeiten zur ersten Staffel der Comedy-Show „Bully & Rick“. Am 7. März feiert „Der Schuh des Manitu“ TV-Premiere. Die Erstaustrahlung auf ProSieben wird mit 12 Millionen TV-Zuschauern zum Quotenerfolg. ProSieben erzielt damit den besten Marktanteil eines Spielfilms seit Bestehen des Senders. Am 22. Juli legt „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ einen Traumstart hin und schreibt deutsche Kinogeschichte. Mit über 650.000 Besuchern am ersten Tag schlägt Michael Bully Herbig nicht nur seinen eigenen Rekord – die Science Fiction-Komödie erzielt den besten Kinostart einer deutschen Produktion aller Zeiten. Knapp 9,2 Millionen Besucher strömen in die deutschen Kinos und machen „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ zum Kinohit des Jahres und zum zweit erfolgreichsten deutschen Kinofilm nach „Der Schuh des Manitu“. Der Song zum Film „Space Taxi“ schafft es in die deutschen Singlecharts auf Platz 2 und wird mit dem Musikpreis Comet ausgezeichnet. „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ wird mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Bambi in der Kategorie „Film National“. Im Herbst beginnen die Vorbereitungen zu „Lissi und der wilde Kaiser“. Die erste Staffel (13 Folgen) der aufwendig produzierten TV-Comedyshow „Bully & Rick“ geht am 13. September auf Sendung.

2005
2005

2005

Alexander Dittner übernimmt zu 100% die Xframe gmbh. Im Oktober erhält „Bully & Rick“ den Deutschen Comedy Preis in der Kategorie „Beste Sketch-Show“. Für die Arbeit an „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ werden die Tonspezialisten der herbX studios in der Kategorie „Beste Tongestaltung“ für den Deutschen Filmpreis nominiert. Mit „Lissi und der wilde Kaiser“ wagt sich Michael Bully Herbig mit herbX film an seinen ersten CGI-Animationsfilm. Die Produktionszeit beläuft sich auf insgesamt 2-3 Jahre. Für die Durchführung der Produktion wird gemeinsam mit der VFX Firma Scanline ein Animationsstudio aufgebaut.

2006
2006

2006

Mit 80 Drehtagen geht die 2. Staffel „Bully & Rick“ in Produktion. Die herbX tonstudios übernehmen die Soundbearbeitung für die Rat Pack Produktion „Hui Buh – das Schloßgespenst“ (Regie: Sebastian Niemann). Der CGI-Kinofilm „Lissi und der wilde Kaiser“ befindet sich im zweiten Produktionsjahr. Die zweite Staffel der TV-Show „Bully & Rick“ geht am 18. September auf Sendung und wird 2007 in der Kategorie „Beste Comedy Show“ mit der WDR Eins Live Krone ausgezeichnet. Dazu kommt erneut eine Nominierung für den Deutschen Comedypreis.

2007
2007

2007

Nach über zwei Jahren Produktionszeit startet am 25. Oktober der CGI-Animationsfilm „Lissi und der wilde Kaiser“ und wird an der Kinokasse zum erfolgreichsten deutschen Film des Jahres. Der 4D Cinema Motion-Ride „Lissi und die wilde Kaiserfahrt“ wird zur Attraktion der Bavaria Filmstadt. Michael Bully Herbig zieht sich nach fast zehn erfolgreichen Jahren aus dem Tonstudiobetrieb zurück. Die herbX tonstudios werden verkauft und heißen jetzt Wavefront Studios. Durch eine weitere Umstrukturierung verschmilzt die herbX medienproduktion gmbh mit der herbX film gmbh. Der Kinofilm „Wickie und die starken Männer“ geht in die Drehbuchentwicklung.

2008
2008

2008

„Lissi und der wilde Kaiser“ wird in der Kategorie „Beste Filmmusik“ für den Deutschen Filmpreis nominiert und u.a. mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Anfang Mai geht die erste Folge der 6-teiligen TV-Show „Bully sucht die starken Männer“ auf Sendung. Es ist die erste TV-Show weltweit, in der die Hauptdarsteller für einen Kinofilm gesucht werden. Am 5. August beginnen die Dreharbeiten zu dem Kinofilm „Wickie und die starken Männer“. Weltpremiere am 7. Dezember für das Musical „Der Schuh des Manitu“ im Theater des Westens in Berlin.

2009
2009

2009

Bis Mitte des Jahres befindet sich „Wickie und die starken Männer“ in der Postproduktion. Am 9. September startet die Abenteuerkomödie von Michael Bully Herbig und wird mit 5 Millionen Kinogängern der erfolgreichste deutsche Kinofilm des Jahres.

2010
2010

2010

„Wickie und die starken Männer“ wird in den Kategorien „Bestes Szenenbild“, „Beste Tongestaltung“, „Bestes Maskenbild“ und „Beste Filmmusik“ für den Deutschen Filmpreis nominiert und erhält u.a. zweimal den Bayerischen Filmpreis. Im August bezieht die herbX film gmbh ihre neuen Büroräume auf dem Bavaria Filmgelände. herbX film wird Co-Produzent bei der Senator/deutschfilm Produktion „Goethe!“ (Regie: Philipp Stölzl). Kinostart ist der 14. Oktober. Unter der Regie von Leander Haußmann beginnen am 12. Oktober die Dreharbeiten zu der Bavaria Film Produktion „Hotel Lux“ mit Michael Bully Herbig in der Hauptrolle. herbX film ist Co-Produzent.

2011
2011

2011

Am 11. Juni öffnet das “Bullyversum” auf dem Bavaria Filmgelände seine Tore. Das Bullyversum ist eine interaktive und überraschende Entdeckungsreise rund um die herbX film Produktionen und Bullys Werke. Michael Bully Herbig steht für Helmut Dietls “Zettl” vor der Kamera. Am 08. Juli fällt die letzte Klappe. herbX film fungiert als Co-Produzent. Der Kinofilm “Hotel Lux” startet am 28. September in den deutschen Kinos und wird auf dem Rome Festival zweimal ausgezeichnet.

2012
2012

2012

„Hotel Lux“ erhält den Bayerischen Filmpreis und wird in den Kategorien “Beste Kamera”, “Bestes Szenenbild” und “Bestes Maskenbild” für den Deutschen Filmpreis nominiert. Am 31. Januar feiert Helmut Dietls Kinofilm “Zettl” mit Michael Bully Herbig in der Titelrolle Premiere.  

2013
2013

2013

Am 4. März beginnen die Dreharbeiten zu der Kinofilmproduktion „Buddy“. Die 6-teilige TV-Sitcom „Bully macht Buddy“ wird, wie die klassischen US-Sitcoms, vor Live-Publikum aufgezeichnet und ab 18. November ausgestrahlt. herbX film ist Co-Produzent. Die Kinokomödie „Buddy“ startet am 25. Dezember in den Kinos. herbX film produzierte die romantische Komödie mit Co-Produzent Warner Bros.

2014
2014

2014

Der Kinofilm „Buddy“ wird mit dem Österreichischen Filmpreis in der Kategorie „Beste Regie“ ausgezeichnet. herbX film steigt in die Stoffentwicklung des Thrillers „Der Ballon“ ein.

2015
2015

2015

„BULLYPARADE – Der Film“ geht in die Drehbuchentwicklung und die Pre-Production. Michael Bully Herbig unterstützt die Rat Pack Filmproduktion „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ als Creative Producer.

2016
2016

2016

Im März beginnen die Dreharbeiten zu dem Kinofilm „BULLYPARADE – Der Film“. herbX film sichert sich von Disney die deutschen Remake-Rechte zu „Nightcrossing“.

2017
2017

2017

Am 17. August feierte die Kinofilmproduktion „BULLYPARADE – Der Film“ Premiere. Pünktlich zum 20jährigen Jubiläum der gleichnamigen TV-Comedyshow, eroberte die Komödie  die Leinwände und hält sich 4 Wochen lang auf Platz 1 der deutschen Kino-Charts. Das 2-teilige TV-Special „Bullyparade – Die Story“ wird  im September auf Sat1 ausgestrahlt. herbX film produziert den Thriller „Ballon“ mit StudioCanal und SevenPictures als Co-Produzenten. Dabei handelt es sich um die Verfilmung der wohl spektakulärsten Flucht aus der ehemaligen DDR mit einem selbstgebauten Heißluftballon.