Nach dem sensationellen Erfolg von „Ballon“ (über 900.000 Besucher) widmet sich Michael Bully Herbig einem neuen Thriller: Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt er in seinem noch unbetitelten neuesten Projekt von einer jungen Soldatin, die nach einem sexuellen Übergriff entgegen aller Widerstände den Kampf für Wahrheit und Gerechtigkeit aufnimmt. Michael Bully Herbig ist sich der Relevanz dieser Geschichte bewusst: „Dieses Thema ist unglaublich emotional. Ich hoffe sehr, dass dieser Kinofilm das Publikum berührt und aufrüttelt!“

Als Drehbuchautorin konnte Michael Bully Herbig die Filmemacherin Feo Aladag gewinnen. Die international vielfach preisgekrönte Produzentin, Drehbuchautorin und Regisseurin wurde für ihren Kinofilm „Die Fremde“ unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. „Zum ersten Mal schreibe ich ein Drehbuch für einen Kinofilm, das ich nicht selbst verfilmen werde. Ein Abenteuer, na klar. Aber eines, das auf beiden Seiten von Respekt und Vertrauen getragen wird.“

Das Team wird bei der Stoffentwicklung von der Autorin und Fernsehjournalistin Nicole Rosenbach unterstützt, die diesem Thema bereits eine aufwühlende Fernsehdokumentation gewidmet hat.

Die Hauptrolle der jungen Soldatin wird Rosalie Thomass übernehmen, die für ihre Darstellung in dem Kinofilm „Eine unerhörte Frau“ 2018 mit dem Deutschen Schauspielpreis ausgezeichnet wurde. An ihrer Seite wird ebenso Friedrich Mücke zu sehen sein, für den es nach „Ballon“ bereits die zweite Zusammenarbeit mit Michael Bully Herbig ist.

Der erfolgreiche Filmemacher wird auch diesmal als Regisseur und Produzent tätig sein. Die Produktion übernimmt herbX film in Co-Produktion mit STUDIOCANAL Film und SevenPictures Film. STUDIOCANAL wird zudem für den Verleih und Weltvertrieb verantwortlich sein. Die Dreharbeiten finden voraussichtlich 2020 statt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare